Beschreibung

Häufig kommt es vor, dass die Schwellen in Gleisen und Weichen bei Holz biologisch zerfallen oder bei Beton quer gebrochen sind. Dadurch können sie die aus dem Eisenbahnbetrieb resultierenden Querkräfte nicht mehr aufnehmen. Die geforderte und notwendige Spurweite zwischen den Schienen ist dann nicht mehr gewährleistet.

Um die Verbindung zwischen den Schienen aufrecht zu erhalten, wird im Gleisbau dafür eine Spurhaltestange oder ein Spurhaltebügel eingesetzt. Diese kostengünstige Methode sichert die Spurhaltefähigkeit in Gleisen und Weichen.

Die Spurhaltestange ist in jedem Schienenbereich universell einsetzbar. Durch die Länge ihrer Gewindestange ist auch die Verbindung zwischen den Backenschienen im vorderen Zungenbereich gegeben. Um den gesamten Zungen – und Backenschienenbereich abzudecken, können bei Bedarf auch längere bzw. kürzere Gewindestangen zum Einsatz kommen.

Technische Daten:

  • Gesamtgewicht des kompletten Spurhalters: ca. 27 kg
  • Länge der Standard-Gewindestange: 2,20 m (Änderungen bei Bedarf bzw. auf Anfrage möglich!)
  • Einsetzbar für folgende Profile: S49 / S54 / UIC 60 (andere Profile auf Anfrage)

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Verlängert die Dauerhaftigkeit der eingebauten Gleis- und Weichenschwellen
  • Geringes Gewicht durch stählernde Bauteile, die in verzinkter Ausführung hergestellt werden
  • Eine reine Einbauzeit durch nur eine Person in ca. 15 Minuten ist möglich
  • Kostenreduzierung gegenüber einem entsprechenden Schwellenwechsel

Weitere Informationen finden Sie im Produktfolder.

Das Unternehmen DENA Stahlbau GmbH & Co. KG verfügt über alle notwendigen Zertifikate für qualitativ hochwertige und einsetzbare Produkte, insbesonders über das DB Zertifikat HPQSchweißwerk Klasse 2 nach DB AG RiLi 826.1021 sowie QS ISO 9001, ISO 14001.

Preisinformation: Auf Anfrage

Kontaktdaten

DENA Stahlbau GmbH & Co. KG
Adresse: Siemensstrasse 10, 49086 Osnabrück, Deutschland
Kontakt: Sebastian Schaap